Georgische Küche: Kartoffelwurst mit Tunfisch und Avocado

Long time no post!

eigentlich habe ich  vor im Blog nur über die georgische Küche zu posten. Die Gerichte die ich zu Hause immer gegessen habe, Die Spezialitäten mit den ich groß gewachsen bin – wie z.B. Georgiens berühmte Khachapuri. Das Rezept heute ist aber eine wohl Ausnahme, meiner Meinung nach, leicht international – wobei ich das nur in Georgien gegessen habe.

Da die schöne essbare Kreation keinen eigenen Namen hat (nicht dass ich wüsste), ich nenne das einfach „Freude an der Welt“. Ansonsten das ist eine Kartoffelwurst mit Tunfisch und Avocado:) Für diejenige, die sich sehr mit dem Thema Kartoffelwurst zubereiten interessieren, können auch bei kochbar.de für Rezepte schauen:)tunfisch mit avocado

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich mache das ja nicht mit Absicht, aber die Menge an Zutaten ist immer undefiniert bei mir^^. Hauptsache gute Laune!

Zutaten:

  • 4-5 gekochte Kartoffeln
  • Butter ( für die Kartoffeln)
  • 1 Avocado
  • 1 Dose Tunfisch
  • gekochte Eier
  • Lauch-zwiebeln
  • Petersilie
  • Pfeffer
  • Salz
  • Zerkleinerte Herzstücke des Exfreundes

Zubereitung:

Kartoffeln kochen in Deutschland habe ich ganz ehrlich bis jetzt nicht hingekriegt. Ich habe bis jetzt nicht feststellen können, was bitte diese unterschiedliche Packungsbeschreibungen dienen? Am Anfang habe ich ja durchprobiert, welche sich am schnellsten kochen oder braten lässt (meine Bratkartoffeln sind immer noch definitiv scheisse – hart, verbrannt, stinki), aber ohne einen messbaren Erfolg. Im Endeffekt habe ich aufgegeben und mittlerweile kaufe nur eine Packung die meine ästhetische  Gefühle am stärksten anspricht.

Die Kartoffeln brauchen wir für eine Kartoffelpüree. Das überlasse ich euch, wie ihr das zubereitet, ich persönlich benutze immer Butter und Salz dafür. Bitte achtet darauf dass die Masse hart sein muss! ;)

Ohh Gott, völlig vergessen, ihr bräuchtet eine Folie! Die auf den Arbeitsplatz legen und die Kartoffelmasse drauf aufrollen. Bzw. so ähnlich wie man mit dem Plätzchenteig umgeht.

nachdem wir einen schönen Kartoffelboden ( ich wiederhole oft meine Oma: so dünn wie die kleinste Finger auf der linken Hand) vorbereitet haben, machen wir erstmal eine Pause. Bzw. wenn schon online erschien, schauen game of thrones und lieben John Snow ohne Kritik, endlos. Der Krieg heute um black castle (The Watchers on the Wall) hat mir übrigens drei schöne Fingernägel gekostet, alles komplett geknabbert.

Der Rest ist easy. Gekochte Eier, Avocado, Tunfisch, Lauch Zwiebeln, Petersilie in kleinen Stücken schneiden, mit Pfeffer, Öl-Essig Dressig und Salz verstreuen. Die fertige Masse auf den Kartoffelteig übertragen und so einwickeln dass es daraus eine Wurstform ergibt – die muss dann für kurze Zeit kühl gestellt werden.

Guten Appetit!:

tunfisch mit avocado part1

Nachtrag:
Eine liebe Kollegin hat mich darauf aufmerksam gemacht, das ich keine Menge bei den Kartoffeln angegeben habe und am nächsten Tag musste sie wieder Kartofelpüree essen. Bzw. die Masse ist auch nicht hart geworden.
Ich empfehle 3-4 unbehandelte Kartoffeln (hart kochend) ins kochende Wasser geben, kochen lassen, dann gekochte Kartoffeln mit kaltem Wasser übergießen und einzehl schälen. Von der Natur aus, sind sie hart – daher benutze ich immer ein wenig Butter um eine Paste zu bekommen.
Hier noch Bilder von der lieben Alex:)
Georgische Küche: Kartoffelwurst mit Tunfisch und Avocado - von Alex
Na dann, einen guten!:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *