Reiseführer Georgien: Gori in Schida Kartli

Was als erstes geklärt werden muss, ist die ewige Frage: Ist Georgien Europa oder Asien? Politisch gesehen, liegt Georgien in Europa, genau wie Aserbaidschan und Armenien. Ich weiß, früher lernte man in Deutschland, dass die Donau anstatt der Wolga der längste Fluss Europas sei oder dass der höchste Berg Europas der Mont Blanc sei und nicht der Elbrus. Jedoch ändert wohl aber die politische Lage auch die geografische.

Geografische Grenzen sind ohnehin ungenau definiert. Georgien liegt genau an der Grenze zwischen Osteuropa und Westasien. Turkish Airlines ordnet Georgien Asien zu, Georgien spielt bei der Europa Meisterschaft mit, EU nennt Georgien Osteuropa und schließlich dachte ich als Kind, ich hätte in Asien gelebt.

Nachtrag 10.03.2015: Ich war am letzten Wochenende auf der Touristik Messe Berlin und da ist Georgien auch zu Europa zugeordnet gewesen;) Hier ein Beweis:

georgien messe berlin

Laut offizieller Quelle www.geostat.ge leben in Georgien aktuell 4 490 500 Bewohner. Davon leben 1 175 200 in der Hauptstadt Tbilisi. Und die zweitgrößte Stadt Georgiens – Kutaisi  ist gleich fünf mal kleiner als die Hauptstadt.
Die zehn größte Städte Georgiens:
Tbilisi (georgisch: თბილისი)

Kutaisi (ქუთაისი 186.0)

Batumi (ბათუმი 121.8)

Rustavi (რუსთავი 116.4)

Sugdidi (ზუგდიდი 68.9)

Gori (გორი 49.5) – Meine Heimatstadt <3

Poti (ფოთი 47.1)

Samtredia (სამტრედია 29.8)

Khashuri (ხაშური 28.6)

Gori

 

gori-überblick

georgien-gori-goris cixe
georgien-gori-kirche gori an der kirchegeorgien-gori-fluss-mtkwarigeorgien-gori-innenstadtgeorgien-gori-mülleimer georgisches qvevri  gori blick über die stadt georgien-gori-domgori in georgien  innenstadt georgien-gori-cereteli-straßegori in georgien-kheivani gori stadt gori-altstadt gori-blick über die berge gori-denkmal gori-georgien-altstadt gori-georgien-blick gori-georgien-straßen gori-innenstadt goris cikhe in gori-georgien gori-stadt gori-straße gori-wasserspende innenstadt-gori-georgien park am stalini museum stalini museum in gori stalini museum-geburtshaus stalinis geburtshaus in gori

in Gori sind zwei in der Geschichte bekannte Personen geboren: der Philosoph, ein Vertreter des Rationalismus, Merab Mamardashvili und der Diktator Josef Stalin. Neugierige Touristen würden noch ein Schloss aus dem 12. Jahrhundert in der Stadt finden, aber ansonsten fällt mir gerade keine weitere Sehenswürdigkeit ein, warum man diese Stadt besuchen müsste. Aber das Umland ist wunderschön! Nähe Gori befindet sich eine faszinierende  Höhlenstadt Uplisziche,  die im 7. Jh gebaute Atenis Sioni Kirche,  und die wilde, wilde Natur in Kincwisi.

Teure Hotels für Touristen gibt es in Gori natürlich auch. Günstige Alternative ist so eine Art Gasthaus – Wohnen bei einer Familie. Für Gori kann ich Guesthouse Levani empfehlen: eine Übernachtung inkl. Frühstück kostet umgerechnet ca. 12 Euro.

 

Ich fliege bald nach Hause und Berichte über restliche Städte gibt es dann:)

  4 comments for “Reiseführer Georgien: Gori in Schida Kartli

  1. Bruce
    17. Oktober 2015 at 20:47

    Hallo Sophiko,

    die Bilder sind wirklich wunderschön.

    Nur eine kleine Anmerkung: Bitte nicht falsch verstehen, aber Georgien liegt vollkommen südlich der Manytschniederung (https://de.wikipedia.org/wiki/Manytschniederung) und auch größtenteils südlich der Kaukasus-Wasserscheide. Darum gehört Georgien nach überwiegender Auffassung geographisch zu Vorderasien und ist damit Teil des Kontinents Asien.

    Eine etwaig andere kulturelle bzw. politische Zuordnung ist davon unberührt.

    Viele Grüße

    Bruce.

    • Sophiko Jokhadze
      Sophiko Jokhadze
      18. Oktober 2015 at 17:57

      Hi Bruce,

      danke für den Hinweis!

      LG
      Sophiko

  2. Werner Graebe
    29. März 2016 at 23:26

    Hallo Sophiko,
    ich bin mehr oder weniger zufällig auf deine Seite gekommen. Dies vorab: ich finde deine Blogs sehr interessant, alles sehr informativ und kreativ gestaltet.
    Vor ca. 10 Jahren war ich in Tiflis, habe Geschäftsfreunde besucht und das Land, die gastfreundlichen Menschen und vor allem die hervorragende Georgische Küche kennen gelernt. Natürlich auch Kirchen und Weingüter besucht.
    Die Georgier sind für das schöne Land mit der wilden Natur zu beneiden und nicht nur das, sondern noch viel mehr „Input“ für Leib und Seele.
    Und jetzt kurz wie ich auf deine Seite gelandet bin. Jetzt im Sommer möchte ich für unser Sommerfest (in Düsseldorf) das Motto „georgische (kaukasische) Küche“ wählen. Dafür suche ich jetzt schonmal georgische Rezepte. Und so kam ich auf deine Seite „my-geaorgia“. Auf der diesjährigen Weinmesse in Düsseldorf einen Stand mit georgischen Weinen gefunden und werde dort für den Abend Wein ordern. Eigentlich suche ich noch vielleicht georgische Musiker. Ich weiß, dass die am liebsten Liebeslieder singen und ggf. für unsere Ohren etwas theatralisch klingen.
    Aber die Rezeptsuche geht weiter.
    Liebe Grüße aus dem Rheinland
    Werner

    • Sophiko
      Sophiko
      30. März 2016 at 0:24

      Hallo Werner,

      das freut mich sehr zu hören!:)

      Für die Rezepte hilft bestimmt mein Blog weiter, aber wenn Du es noch brauchst, ich könnte einen Kontakt zu den Musikern herstellen!

      Liebe Grüße
      Sophiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *