Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen!:)

In letzter Zeit wohne ich ja nur noch in der Küche. Zustande kommen einige eigene Kreationen die ab und zu Mal meine Mitbewohnerin begeistern und ich immer wieder inspiriert werde darüber zu bloggen.

In meinem letzten Rezept über Lamumba Kuchen georgische Art habe ich ja so genannte Moloko (Sguschonka) verwendet. Da Sguschonka so lecker ist, ich Cookies so gerne mag und Brownies nie falsch sein können, kam so eine blendende Idee und ich habe eine Mischung aus allen drei entwickelt!^^

 

Zutaten:

2 Eier

1 Dose braune Sguschonka (Moloko)

1 Tasse Mehl

1 Tasse Zucker

200 g gehackte Walnüsse

400 g Milchschokolade

50 g Butter

 

Zubereitung:

Was ich als erstes sagen möchte: Ich werde immer wieder darauf angesprochen was ich mit der Angabe „1 Ikea Glas“ meine. Hier zur Veranschaulichung!

Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen! - das berühmte Ikea Glas

Links: das berühmte Ikea Glas, rechts: eine Tasse – auch von Ikea.

Diejenige die öfters georgisch backen möchten, sollten immer eine Dose Sguschonka in der Küche liegen haben, da Moloko  aka Schugschonka so oft in den georgischen Rezepten vorkommt.

Wir gehen davon aus, dass eine Dose gekochte (braune) Sguschonka aka Moloko aus einem russischen Laden für 1,99 Euro bereits gekauft wurde.

Als nächstes, brauchen wir gehackte Walnüsse. Diejenige, die kein spezielles und cooles Küchengerät in edlen Pastellfarben dafür besitzen, können gerne auch die leere Weinflasche vom letzten Samstag verwenden ;)

Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen - Walnüsse hacken

Wichtig: Bloß nicht träumen und die Packung  nicht aufmachen, sonst wird es in der Küche unnötig schlampig.

Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen - Sguschonka

Die Eier und Zucker zusammen cremig schlagen. In der Zeit lassen wir Schokolade und Butter in einem Topf schmelzen. Manche machen es im Wasserbad, andere stellen die Schokolade auf die mittlere Hitze kurz – verbrannt wird da sicher nichts, ich mache es auch schon immer so;)

Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen - Zutaten vermengen

Die geschmolzene Schokolade der Eier-Zucker-Masse hinzugeben, vermengen, Mehl und Walnüsse hinzugeben und die Masse weitermischen. Der Teig wird hart und die Hände kommen auch zum Einsatz.

Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen - den Teig formen

Als nächstes werden putzige, hübsche Muffin Formen (Unsere Küche dürfte gerne auch als Ikea Show Room auftreten) gebraucht. Wie beim Apfelkuchen, bedecken wir den Boden mit dem Teig, so dass sich eine Teigtasse bildet und in der Mitte noch eine Löffel Füllung rein passt.

Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen - Sguschonka hinzugeben

Dann bedecken wir die Schokotassen wieder mit dem Teig:

Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen - den Teig fürs Ofen vorbereiten

Nun stellen wir die Formen ins vorgeheizte Ofen (Lüftung, Ober- und Unterhitze 175 Grad) und warten, bzw. leben einfach weiter.  Am besten im gleichen Raum bleiben und wenn es in der Luft nach einem Kuchen riecht,  können wir die gebackenen Stücke rausnehmen.

Und hier das leckere Ergebnis!:)

Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen - leckeres Ergebnis

Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen - zum Servieren fertig

  5 comments for “Cookie-Brownies-Sguschonka georgisch backen!:)

  1. Otiko
    20. August 2014 at 15:31

    Hey Sophiko,

    Schöner Blog, freut mich, dass eine Georgierin so aktiv ist. Schreib mir doch mal eine Mail bei Gelegenheit, ich habe nämlich auch die Ehre mich Georgier nennen zu dürfen. Kvelapers sauketesos gisurveb !

    • Sophiko Jokhadze
      Sophiko Jokhadze
      20. August 2014 at 15:58

      Hey Otiko,

      danke für die schöne Worte!:)

      Didi, didi madloba <3

      LG,
      Sophiko

  2. muffinie
    25. August 2014 at 23:40

    sehr lecker sophiko! xx

  3. stellarosa
    22. Oktober 2014 at 17:53

    hallo, milch mädchen ginge auch oder?

    • Sophiko Jokhadze
      Sophiko Jokhadze
      22. Oktober 2014 at 20:47

      Habe ich noch nicht probiert, aber ich glaub würde schon klappen:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *