Georgische Witze: September Ausgabe

Ein russischer Tourist besucht Holland und sein Guide gibt ihm Anweisungen, sollte er sich verlaufen, musste er zur russischen Botschaft gehen. Tatsächlich verläuft sich der Russe und landet ins rot licht Viertel. Auf der Straße hält ihn jemand an: Asiatin? -nein, dann eine Schwarze? – auch nicht, ich bräuchte russischen Botschafter… – Oo, Du hast aber guten Geschmack! es wird etwas teuer aber lässt sich einrichten…

 

***

 

Mädels im Cafe:

– Stell Dir vor, solange ich auf Dich wartete, hat sich ein Typ neben mir gesetzt und flüsterte mir ins Ohr: ich werde Deine Rechnung zahlen… Ich habe auch an der Stelle gecheckt und sofort die Strom- und Gasrechnung aus der Tasche gezogen

 

***

 

 

  2 comments for “Georgische Witze: September Ausgabe

  1. Daria
    6. Dezember 2017 at 1:07

    Hallo Sophiko :)
    Erstmal danke für Deinen Blog! Mein größtes Reiseziel ist Georgien und durch Deinen Blog bekomme ich einen Zugang zu diesem Land, welches in Westeuropa nicht gerade das Haupttourismusziel ist ;)
    Ich wollte Dich fragen, wie man mit Deutsch und Englisch in Georgien durchkommt, denn ich würde sehr gerne eine Rundreise machen, die auch nicht touristisch erschlossene Gebiete beinhaltet :)
    Ich hoffe Du führst den Blog weiter!
    Liebe Grüße Daria

    • Sophiko
      Sophiko
      24. Dezember 2017 at 15:00

      Hallo Daria!:)

      Vielen lieben Dank für Deine Worte! xx

      Mit Deutsch weniger – mit Englisch ist es viel besser, da junge Georgier relativ alle Englisch sprechen können. Die Schilder oder Beschreibungen sind sonst auch auf Englisch.

      Liebe Grüße
      Sophiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *